heimatplanet - no planet b

Jede Minute landet eine Lastwagenladung Plastikmüll im meer

Schätzungsweise befinden sich mittlerweile ca. 150 Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Ozeanen Dieser gelangt über Flüsse oder Müllexporte aus z.B. USA und Deutschland ins Meer.

Plastikmüll im Wasser und an Land, haben katastrophale Auswirkungen auf das Ökosystem. 

 

Auch bei uns in Deutschland vermehrt sich der Müll auf den Straßen und in der Natur! Nicht nur, dass es kein schönes Bild abgibt und Plastik durch Verbrennung und Sonneneinstrahlung mit giftigen Gasen zum Klimawandel beiträgt, zudem bedroht Plastikmüll auch die Gesundheit von Mensch und Tier. 

 

Das größte Problem: Plastik verschwindet nicht einfach. Zum Beispiel eine PET Flasche braucht mindestens 450 Jahre um zu zersetzen. Ganz verschwinden tut das Plastik aber nie, und so werden wir 2050 beim tauchen mehr Plastikteile sehen als Fische.


deshalb ist Meine mission

Aufklärungsarbeit

Durch Projekte, Vorträge und Workshops für Kinder, Jugendlich und Erwachsene.

Und Multiplikation durch Social Media und anderen Medien.

Re- & Upcycling Projekte

Lösungen finden um das angesammelte Plastik in der Umwelt sinnvoll wieder zu verwenden.

für meine vision

Umweltsensibilisierung

Plastikfreie Wälder, Strände, Städte, Seen, Flüsse und Meere. Nachhaltigkeit als Standardgedanke in den Köpfen. 

umdenken erzeugen

Einfachere und attraktivere Plastikmülllösungen finden und umsetzen. Und in Entwicklungsländern zu helfen Recyclingsysteme auf zu bauen, wo noch keine vorhanden sind. 



Teil der lösung sein

"ich allein kann nicht viel bewirken, aber wenn du mit machst, sind wir schon zu zweit!"

Eine einzige Lösung wird nicht reichen, aber viele verschiedene Lösungen können enorm viel Müll vermeiden und den Anteil an Plastikmüll in der Natur und den Ozeanen verringern. Ich möchte ein Teil der Lösung sein und setze da an, wo es am nötigsten ist: Bei der Bildung und Aufklärung, um Plastikmüll zu vermeiden. Ich möchte auch andere zum Umdenken inspirieren, um die Verschmutzung unseres Planeten auf zuhalten. Vor allem unsere nächste Generation, muss gestärkt und Umweltsensibilisiert werden, denn die Zukunft liegt in ihren Händen. Aber auch für die fortgeschrittene Generation ist es nicht zu spät sich neu zu orientieren und genauso wichtig (Plastik)Müll zu reduzieren, damit wir unsere Kinder dabei unterstützen und ihnen eine Lebenswertere Zukunft und keinen kaputten und vermüllten Planeten hinterlassen! 

"Es ist ein strohhalm, sagen 8 Milliarden menschen"

Beispiel: Wenn ich der einzige Mensch der Welt bin, der auf z.B. Strohhalme verzichtet, ist das ein Tropfen auf einem heißen Stein. Wenn ich aber jemanden davon überzeuge auch auf Strohhalme zu verzichten, und diese*r auch wieder jemanden davon überzeugt .. und so weiter und so fort, wird aus diesem Tropfen ein Bach, aus dem Bach ein Fluss, aus dem Fluss ein See, aus dem See ein Ozean. 


Ich biete Projekte, WORKSHOPS, Vorträge & Clean ups

Aufklärungsarbeit

Balance Beratung Coaching Zerowaste

radio, social media & co

 

In einer eigenen Radiosendung auf Second Radio, kläre ich Hörer und Hörerinnen übers Mikro auf zu Themen wie Klimawandel, Plastikmüllverschmutzung, Nachhaltigkeit, Konsum und Überfischung. 

Jede Sendung ist mit einer Aktion, wie z.B. einem Clean Up verbunden. 

 

für teams

Liga Gerechtigkeit Justice leauge Helden Team Bereitschaft Solidarität Zusammenhalt

Die umwelt gerechtigkeits liga

- bildet auch ihr euer Team, und verbessert gemeinsam die Welt!

 

Ihr sucht in eurer Firma oder in eurem Team mal eine andere Programmgestaltung? Macht doch mal gemeinsam etwas gutes für die Umwelt. Ich gestalte für euch einen Umweltbewussten Workshop, mit Präsentation, Gruppenarbeit und Clean Up.

für Schulen

Bildung Kinder Wald Naturkind Natur Nachhaltigkeit Lesen

Kinder sind unsere Zukunft

Unsere heranwachsende Generation, ist die letzte, die etwas gegen die Konsequenzen der Verschmutzung und den Klimawandel tun kann. Deshalb möchte ich den Kindern & Schülern die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit in spannenden, spielerischen und aktiven Projekten vermitteln, und sie dazu motivieren und inspirieren für eine saubere Zukunft.

 



Auch umweltheld*innen brauchen unterstützung