heimatplanet - no planet b

Jede Minute landet eine Lastwagenladung Plastikmüll im meer

Schätzungsweise befinden sich mittlerweile ca. 150 Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Ozeanen Dieser gelangt über Flüsse oder Müllexporte aus z.B. USA und Deutschland ins Meer.

Plastikmüll im Wasser und an Land, haben katastrophale Auswirkungen auf das Ökosystem. 

 

Auch bei uns in Deutschland vermehrt sich der Müll auf den Straßen und in der Natur! Nicht nur, dass es kein schönes Bild abgibt, Plastikmüll trägt zudem durch Verbrennung oder Sonneneinstrahlung zum Klimawandel bei. 

 

Das größte Problem was viele nicht wissen: Plastik verschwindet nicht einfach. Zum Beispiel eine PET Flasche braucht mindestens 450 Jahre um zu zersetzen. Ganz verschwinden tut das Plastik aber nie, denn es zersetzt sich zu Mikroplastik, das zudem die Gesundheit von Mensch und Tier gefährdet.


Wir brauchen also viele umweltheldinnen


IF YOU             WANNE MAKE        THE WORLD A        BETTER       PLACE              TAKE A LOOK AT     YOURSELF      AND    THEN MAKE A  CHANGE

meine vision

Ein bewussterer umgang mit dieser Erde

Umwelt- und Klimaschutz als wichtiger Gedanke nicht nur in den Köpfen, sondern auch aktiv dabei sein. 

Meine mission

Aufklärungsarbeit leisten

  • durch Workshops für Kinder und Jugendliche
  • Multiplikation über Social Media und anderen Radiomedien
  • sowie Beratung zur Müllvermeidung und Nachhaltigkeit für die Gastronomie


Schul Workshops

Balance Beratung Coaching Zerowaste

bildung für kitas und schulen

Umweltbildung sollte in diesen Zeiten mit ganz oben auf dem Stundenplan stehen. Unsere heranwachsende Generation, ist die letzte, die etwas gegen die Konsequenzen der Verschmutzung und den Klimawandel tun kann. Umso wichtiger ist es jetzt, den Kindern & Schülern die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit und einen achtsameren Umgang mit der Natur und unseren Meeren. 

Beratung

Liga Gerechtigkeit Justice leauge Helden Team Bereitschaft Solidarität Zusammenhalt

nachhaltigere gastronomie

Nach über 13 Jahren in der Gastronomie, kann ich bestätigen, die Gastronomie ist nicht sehr nachhaltig und Ressourcenschonend. Es fällt viel Verpackungsmüll an, es fließt viel Wasser und leider landet zudem viel Essen in den Müll. Vom hohen Stromverbrauch ganz mal abgesehen. Doch die Gastronomie entwickelt sich auch weiter und kann auch heute schon viel umweltfreundlicher gestaltet werden. 

CleanUps

erlebnissensiBilisierung

Nichts öffnet einen mehr die Augen dafür wie viel Müll auch in unserer Umgebung liegt und das man etwas dagegen tun muss, wie selbst einmal Müll zu sammeln. Auch, wenn es nicht der eigene Müll ist, man hat schließlich mit Sicherheit selber schon einmal Müll (von der Kippe zum Becher) in die Umwelt geworfen. Achtung: Müll sammeln macht Spaß! Glaubst du nicht? Dann probiere es aus :)


Podcast

umweltradiosendung

Seit September 2020 kläre ich regelmäßig Hörer und Hörerinnen von SecondRadio, in einer eigenen Radiosendung  zu Themen Klimawandel, Plastikmüllverschmutzung, Nachhaltigkeit, Konsum und Überfischung auf. 

Die Themen werden von mir recherchiert und die Sendung von mir moderiert.  Zwischendurch gibt´s immer gute und themengebundene Musik dazu.

Oft sind die Sendungen noch mit einer Aktion, wie z.B. einem Clean Up verbunden. 

Blog

informativ und tipps

Was ist eigentlich das Problem mit Plastikmüll? Was kann ich alleine gegen den Klimawandel tun? Und muss ich jetzt auf alles verzichten? Keine Angst, um nachhaltiger und umweltbewusster zu leben, musst du nicht wieder in einer Höhle leben und Jagen gehen. Jeder kann hier und da mit kleinen alltäglichen Veränderungen schon viel bewirken. Dazu gibt´s Tipps und Anregungen, sowie persönliche Stories und Erfahrungen in meinem Blog. 

 

Support

werde projektpate und sponsor

Guten tun - tut gut! Klar! Aber auch Umweltheldinnen können nicht nur von ehrenamtlichen Tätigkeiten überleben, leider.  Die Ausarbeitung und Umsetzung dieser Projekte kostet viel Zeit und auch Geld. Hier ist deine Chance ganz bequem die Projekte von Umweltheldin.de zu unterstützen, indem du Pate von einem Projekt deiner Wahl wirst und die Umsetzung einfach sponserst. Die Umweltheldin setzt dann dieses in deinem oder in dem Namen deiner Firma um.

 



Teil der lösung sein

"ich allein kann nicht viel bewirken, aber wenn du mit machst, sind wir schon zu zweit!"

Eine einzige Lösung wird nicht reichen, aber viele verschiedene Lösungen können enorm viel Müll vermeiden und den Anteil an Plastikmüll in der Natur und den Ozeanen verringern. Ich möchte ein Teil der Lösung sein und setze da an, wo es am nötigsten ist: Bei der Bildung und Aufklärung, um Plastikmüll zu vermeiden. Ich möchte auch andere zum Umdenken inspirieren, um die Verschmutzung unseres Planeten auf zuhalten. Vor allem unsere nächste Generation, muss gestärkt und Umweltsensibilisiert werden, denn die Zukunft liegt in ihren Händen. Aber auch für die fortgeschrittene Generation ist es nicht zu spät sich neu zu orientieren und genauso wichtig (Plastik)Müll zu reduzieren, damit wir unsere Kinder dabei unterstützen und ihnen eine Lebenswertere Zukunft und keinen kaputten und vermüllten Planeten hinterlassen! 

"Es ist ein strohhalm, sagen 8 Milliarden menschen"

Beispiel: Wenn ich der einzige Mensch der Welt bin, der auf z.B. Strohhalme verzichtet, ist das ein Tropfen auf einem heißen Stein. Wenn ich aber jemanden davon überzeuge auch auf Strohhalme zu verzichten, und diese*r auch wieder jemanden davon überzeugt .. und so weiter und so fort, wird aus diesem Tropfen ein Bach, aus dem Bach ein Fluss, aus dem Fluss ein See, aus dem See ein Ozean. 


Auch umweltheld*innen brauchen unterstützung